Beitragsseiten

Die Testbilder

Hier nun die Ergebnisse des Tests. Durch das Bewegen der Maus auf den entsprechenden Text, kann eine der folgenden Variationen für das Bild angezeigt werden:

  • Original - So wurde das Bild mit der Kamera aufgenommen.
  • Korrektur - So sieht das Bild nach der Korrektur mit ViewNX aus.
  • Vergleich - Das korrekt belichtete Bild zum Vergleich. Durch den Wechsel von Korrektur auf Vergleich kann man die Unterschiede erkennen. Im Idealfall sehen beide Bilder gleich aus.
  • Differenz - Eine Differenz von Korrektur und Vergleich. In allen Pixeln, die schwarz sind, stimmen die beiden Bilder überein. Bei hellen Stellen ist weniger Übereinstimmung vorhanden.

Unterbelichtung -1EV - Korrektur +1EV



Original - Korrektur - Vergleich - Differenz

Unterbelichtung -2EV - Korrektur +2EV



Original - Korrektur - Vergleich - Differenz

Überbelichtung +1EV - Korrektur -1EV



Original - Korrektur - Vergleich - Differenz

Überbelichtung +2EV - Korrektur -2EV



Original - Korrektur - Vergleich - Differenz

 

Ergebnis

Der Test zeigt, dass der Belichtungsregler von ViewNX im allgemeinen hält, was der Name verspricht. Abgesehen von der Korrektur der Überbelichtung um -2EV kommt das korrigierte Bild von ViewNX nahe an das richtig belichtete Original der Kamera heran.

In dem Test haben sich jedoch drei Fehler eingeschlichen. Da sie erklärbar sind, beeinflussen sie das Ergebnis nicht und sie zeigen, dass der Test echt ist

1. Das Stativ ist nicht 100% fest. Das erklärt die stark sichtbaren Konturen in den Differenzbildern. Die Motive sind von Bild zu Bild um einige Pixel verschoben.

2. Die Blätter im Hintergrund haben sich bewegt. Das ist beim Vergleich deutlich erkennbar und erklärt die grünen. Flächen in den Differenzbildern.

3. Vor dem letzten Bild mit +2EV wurde vom Wind die Gießkanne umgeweht und kam danach leider an einer etwas anderen Position zum Stehen.

Ich könnte jetzt den Test wiederholen, das Stativ auf einen festeren Untergrund stellen und einen anderen Hintergrund wählen. Aber ich denke, dass auch so erkennbar ist, dass die Belichtungs-Korrektur von ViewNX - abgesehen von der +2EV Überbelichtung - funktioniert.

Leider wurden keine Aufnahmen von den Zwischenstufen gemacht. Interessant wäre es zu wissen, wie nah man an +2EV herangehen kann, bevor starke Unterschiede zu erkennen sind. Vielleicht werde ich das in einer weiteren Testreihe mal erkunden.