Digitale Fotoentwicklung mit Darktable

Ich benutze nun schon seit einigen Jahren Darktable, um meine Fotos zu bearbeiten und zu verwalten. Mit dieser Software bin ich sehr zufrieden und sie ist zur Zentrale für alle meine Fotos geworden.

Da es im Gegensatz zu anderer Bildbearbeitungs-Software bisher keine Literatur zu Darktable gibt, habe ich mich entschlossen, ein Buch zu Darktable zu schreiben, dass vor allem Anfängern den Einstieg erleichtert.

Hinweis: Es gibt mittlerweile eine überarbeitete Version des Buches, die speziell auf Darktable 3.4.0 angepasst wurde und Beispiele zum szenenbezogenen Workflow rund um Filmic RGB enthält.

Digitale Fotoentwicklung mit Darktable 3.4.0


Um den Umgang von Darktable zu erlernen, sind praktische Erfahrungen wichtig. Deshalb enthält das Buch zahlreiche Beispiele, die am eigenen PC nachvollzogen werden können.

Aus diesem Grund habe ich mich bewusst für das Format E-Book entschieden. So ist es möglich, das Buch parallel am PC zu lesen, während die Beispiele in Darktable ausgeführt werden. Darüber hinaus bietet das Format auch viele andere Vorteile. So kann beispielsweise die Darstellungsgröße verändert werden, um Details in Screenshoots besser erkennen zu können. Und letztendlich wird durch dieses Format auch eine Menge an Papier eingespart.

Das Buch selbst steht auf der Plattform XinXii zur Verfügung und kann dort für 6,70 € erworben werden.

Aus dem Inhalt

Nach einer Einführung, die sich mit dem Thema Bildverarbeitung und RAW theoretisch beschäftigt, folgen erste praktische Beispiele, die zeigen, wie nach dem Import der Beispiel-Bilder der Leuchttisch und die Dunkelkammer mit ihren Modulen verwendet werden und wie aus einem RAW ein JPG entsteht.

Danach geht es um die Grundbearbeitung eines Bildes, die mit Hilfe von mehreren Beispielen gezeigt und erläutert wird. Anhand dieser Beispiele werden wichtige Dinge wie Histogramm und Weißabgleich erklärt.

In den nächsten Kapiteln geht es dann um die weitere Anpassungen der Fotos. Verstärkung der Farben (Sättigung), Lokaler Kontrast (Klarheit, Microkontrast), Perspektivkorrektur und die verschiedenen Methoden zur Tonwertanpassung sind hier ein Thema. Außerdem wird der für Darktable wichtige Verlaufsstapel erklärt.

Der folgende Teil des Buches befasst sich dann mit den Möglichkeiten ein Bild in Schwarz-Weiß umzuwandeln. Neben den verschiedenen Verfahren werden auch die Effekte, wie zum Beispiel eine Sepia-Tönung oder Körnung besprochen. Außerdem wird gezeigt, wie eine Reihe von Bearbeitungsschritten zu einem Stil zusammengefasst werden kann.

Abgerundet wird das Ganze durch ein Kapitel zur Filmsimulation mit 3D LUTs, wobei nicht nur die Anwendung, sondern auch der Aufbau und das Erstellen von eigenen LUTs beschrieben wird.

Im letzten Teil des Buches geht es dann um die Verwaltung der Fotos mit Hilfe von Darktable. Fotos mit Markierungen und Stichworten versehen, Fotos wiederfinden, Fotos kopieren und löschen und Metadaten von Fotos sind hier die Themen.

Download der Beispiele

Um die Beispiele durchführen zu können, werden die dazugehörigen Bilddateien benötigt.
Sie können über diesen Link heruntergeladen werden: Beispiele zum Buch.


Hinweise zu neuen Darktable-Versionen

Das Buch bezieht sich auf die Version 3.0.0. Wenn neue Darktable-Versionen erscheinen, dann finden Sie hier die entsprechenden Hinweise, die Änderungen betreffen, die sich auf das Buch beziehen. So können Sie das Buch auch mit neuen Versionen benutzen.

Scroll to top