klappdisplay ersatzEin Klappdisplay verspricht Bilder aus ungewohnten Perspektiven. Doch nur wenige Kameramodelle besitzen ein solches Display, obwohl die Verbreitung in letzter Zeit zunimmt.

Der Artikel zeigt, wie man auch mit Kameras ohne Klappdisplay Bilder aus ungewohnten Perspektiven machen kann. Einzige Voraussetzung ist eine spiegellose Kamera (oder Kompaktkamera) oder eine DSLR mit LiveView.

Damals stand ich vor der Entscheidung D90 oder D5000. Der Hauptvorteil der D5000 war das Klappdisplay. Ich habe mich dann doch für die D90 entschieden: liegt besser in der Hand, Motor für Objektive, Abblendtaste und größeres Sucherbild.

Von meiner Kompaktcam (Canon A630) war ich gewohnt, dass ich dank Klappdisplay auch in Bodennähe Bilder machen kann. Auch das lästiges Hinknien muss beim Fotografieren auf ca 1m Höhe nicht sein. Aber man kann ja nicht alles haben.

In letzter Zeit ist mir eine Idee gekommen, die ich jetzt realisiert habe. Man nehme:

  • 1 Taschenspiegel
  • 1 Stück Draht
  • 1 alte Stativplatte (eine neue tuts auch)

... und verbinde das Ganze so, wie auf den beiden Bildern (zum Vergrößern anklicken):

Dann kann die Stativplatte an die Kamera geschraubt werden und der Spiegel bei etwa 45° vor dem Display ausgerichtet werden. Durch die Drahtverbindung lässt sich der Spiegel noch bewegen, so dass man die optimale Einstellung finden kann.

Jetzt kann man die Kamera bequem in Bodennähe bringen und den Ausschnitt über Live-View und Spiegel wählen.

Etwas ungewohnt ist allerdings, das jetzt alles auf dem Kopf steht. Aber wer mit den Anfängen der Fotografie groß geworden ist, ist das ja gewohnt. Außerdem stehen die Werte in Spiegelschrift da - aber man hat ja noch das LCD-Display - zumindest bei der D90.

Das Ganze lässt sich natürlich auch - ohne Umbau - für andere Kameras nutzen - auch für DSLR von Canon und Pentax mit LiveView und natürlich auch für Kompaktkameras. Im gewissen Sinne wird diese dann zur Spiegelreflex Kamera.

Wer will kann das ganze noch optimieren, indem er an der Seite Pappe anbringt, die das Display bei Sonnenlicht beschattet. Eine andere Variante wäre eine Befestigung am Blitzschuh, um Überkopfaufnahmen machen zu können.